latest News

..

NEWS

08.07.2017
Kyu-Prüfungen Judo / Sommer 2017 ... [mehr lesen]

17.12.2016
Kyu Prüfung Judo ... [mehr lesen]

03.12.2016
Gratulation zum 1. Dan Judo ... [mehr lesen]

Trainingspokal

17.09.2021
Emily Charlotte & Fiona

nächster Termin

..

nächste Prüfungen

01.01.1970
/

23.10.2021
Ju Jutsu / Neu Zittau

23.10.2021
Kobudo / Neu Zittau

Unsere Technikseiten





Besucher seit Januar 2006


optimiert für den Firefox

6. IBF Bundeslehrgang / Gronau

28.06.2014, Rubrik: Lehrgang

Am Freitag den 27.06.2014 starteten wir mit fünf Judo- und Jujutsuka (Leon, Lukas, Jenny, Saskia und Rebecca) Richtung Gronau an der niederländischen Grenze zum 6. IBF Bundeslehrgang Judo/Jiu-Jitsu. Die Trainer David und Tobi waren natürlich, sowie drei Elternteile mit an Bord. Großer Dank, geht an das Transportunternehmen Burkhard Gerdes aus Gronau, welches die nicht unerheblichen Benzinkosten als Spende übernommen hat. Als Ausrichter trat dieses Jahr erstmalig die „PSK- Sport und Sicherheit“ auf. Sie gestattete uns durch den Firmeninhaber und Trainer Stefan Kamutzki einen Einblick in das israelische Selbstverteidigungssystem Krav Maga.

Mit insgesamt ca. 40 Sportlern, jedoch 10 hochkarätigen Dozenten, wie z.B. Peter Bruns, 7. DAN Jiu-Jitsu, 6. DAN Judo; Tom Starling, Präsident Jiu-Jitsu IBF England & Wales, 7.DAN Jiu-Jitsu; Willy Profijt, 7.DAN Jiu-Jitsu und Janusz Wojnarowicz, Olympia- Teilnehmer London und Beijing, 5.DAN Judo, um nur einige zu nennen, war der Lehrgang diesmal aus Teilnehmer Sicht leider nicht so gut besucht, welches die Qualität aber nicht minderte. Auch David und Tobi gaben einen Lehreinheit im Bereich Konter und Kombinationen im Judo-Wettkampfsport.

Unsere Sportler lernten viele neue und effektive Techniken aus den Bereichen Judowettkampf und Selbstverteidigung und ließen kaum eine Trainingseinheit aus. Tobi schnupperte in die Trainingseinheiten des Krav Maga rein, hier war die Teilnahme erst ab 18 Jahren gestattet, da sehr harte Techniken; auch gegen Waffen, zum Einsatz kamen.

Am Samstagnachmittag stellte sich Saskia den kritischen Augen des IBF Lizenzprüfers und Disziplinvorsitzenden, Peter Bruns, um ihre erste Kyu-Prüfung (5. Kyu, gelb) im Jiu-Jitsu abzulegen. Leon erklärte sich bereit als Uke zur Verfügung zu stehen. Nach dem Peter nach einer Prüfungsdauer von ca. 15 Minuten die Prüfungsinhalte abgefordert hatte, stand fest – Saskia hat eine sehr gute Jiu-Jitsu-Prüfung abgelegt und wurde entsprechend vom Prüfer gelobt.

Nun begann der gemütliche Teil, mit Grillen, Schwofen und gemütlichen Beisammensein. Man hat sich mit den Dozenten und Sportlern ausgetauscht und manch fachliche kollegiale Diskussion geführt. Von Tom Starling, Präsident Jiu-Jitsu IBF England & Wales erfolgte eine Einladung im Juni 2015 nach London zu einem Lehrgang im Bereich „Traditional Kano-Jiu-Jitsu“. Der Sonntag startete dann nach dem Frühstück und einer mehr oder weniger gemütlichen Mattenübernachtung, mit weiteren drei Trainingseinheiten aus den Bereichen Judo, Jiu-Jitsu und Krav Maga. Gegen 13:30 Uhr wurde dann nachdem noch einige Fotos mit den Meistern und Großmeistern „geschossen“ wurden, der Lehrgang offiziell beendet. Für uns stand eine fünf-stündige Rückfahrt nach Neu Zittau an. Für einige unserer Sportler war dies die erste aktive Teilnahme an einem IBF Bundeslehrgang; die Aussage: „Das war geil, nächstes Jahr wieder!“ spricht wohl für sich – mal sehen, vielleicht ja auch in London!


Text: Tobias Westermann (25.07.2014)
Fotos: Silke Nieke





Admin / Kontakt / Sitemap / Impressum