latest News

..

NEWS

12.03.2022
Kyu-Prüfungen im Ju Jutsu und Kobudo ... [mehr lesen]

27.11.2021
Kyu Prüfungen im Judo ... [mehr lesen]

16.10.2021
Bundeslehrgang des BDJJ e.V. 2021 ... [mehr lesen]

Trainingspokal

08.10.2021
Ronja & Fiona

nächster Termin

..

nächste Prüfungen

10.12.2022
Judo / Neu Zittau

10.12.2022
Ju Jutsu / Neu Zittau

10.12.2022
Kobudo / Neu Zittau

Unsere Technikseiten





Besucher seit Januar 2006


optimiert für den Firefox

Kyu-Prüfungen im Ju Jutsu und Kobudo

12.03.2022, Rubrik: Pruefung

Samstag, 9:30 Uhr: Im Dojo in Neu Zittau treffen sich die vier Prüflinge Falk, Ben, Johanna und Sven, die Prüfenden Tobias und Saskia sowie Lennart, der sich in allen vier Prüfungen als Uke zur Verfügung stellt.

Nach der Erwärmung und Begrüßung machen die Kobudo Prüfungen den Start, welche von Tobias abgenommen werden. Zuerst stellt sich Falk mit dem Tonfa/Tungwa den strengen Augen des Prüfers. Er möchte die Prüfung zum 4. Kyu, also zum orangenen Gürtel, ablegen. Nach der Theorie, in der er die verschiedenen Variationen seiner Waffe erklärt, folgt die Demonstration verschiedener Blöcke und Schläge/Stöße, zunächst ohne Partner. Danach veranschaulicht Falk Kombinationen gemeinsam mit Lennart, der mit dem Bo/Kon angreift. Geschafft! Nun ist Ben an der Reihe. Er legt die Prüfung zum 3. Kyu, dem grünen Gürtel, ab. Die Waffe seiner Wahl ist der Bo/Kon. Auch Ben erklärt zunächst Theorie. In seinem Fall erläutert er die verschiedenen Stand-Arten mit seiner Waffe. Wie auch bei Falk folgen dann diverse Blöcke und Schläge/Stöße, zuerst ohne Partner und später gemeinsam mit Lennart.

Nach einer kurzen Pause wollen nun auch die Ju Jutsuka ihr Können unter Beweis stellen. Saskia gesellt sich zu Tobias an den Prüfertisch und dann kann es losgehen. Johanna möchte ihr erste Prüfung ablegen, um den gelben Gürtel, den 5. Kyu, im Ju Jutsu tragen zu dürfen. Zuerst demonstriert sie ihre Fallschule, zeigt das Fallen in alle Richtungen und Rollen, dann die Bewegungslehre im Stand. Das Highlight des Prüfungsprogramms zum gelben Gürtel bilden die dreizehn Pflicht-Techniken des Prüfungsprogramms, die Johanna gemeinsam mit Lennart als Reaktion auf einen Angriff ihrer Wahl und in Kombination mit anderen Techniken zeigt. Dabei startet das Programm mit Blocktechniken, gefolgt von Löse-, Schlag-, Hebel- und Wurftechniken.

Sven ist der letzte Budoka an diesem Samstag, der sein Können unter Beweis stellt. Zusätzlich zu den Falltechniken, die in seinem Fall unter Einwirkung des Partners erfolgen, und dem Pflichtprogramm, zeigt er für den 3. Kyu, den grünen Gürtel, auch noch Eindrücke aus den Vorkenntnissen sowie die freie Verteidigung gegen einen Angreifer. Zuerst werden die Angriffe von Tobias und Saskia angesagt. Sven startet mit der Verteidigung gegen Schläge, Stöße und Tritte. Darauf folgen Kontaktangriffe, wie beispielsweise Würgen. Den Abschluss machen die Angriffe mit dem Stock. Nun kommt der zweite Durchgang, diesmal ohne Ansagen. Sven ist erschöpft, aber er wird die Prüfung durchziehen! Um Lennart zu entlasten, kommt nun auch Falk auf die Matte. Wie spannend! Bisher hat Sven noch nie mit Falk trainiert. Vater und Sohn greifen Sven nun abwechselnd an. Die Angriffsarten wechseln wie auch zuvor bei den angesagten Angriffen. Dann ist es geschafft. Nachdem Sven den letzten Stockangriff von Lennart abgewehrt hat, bleibt nichts mehr zu tun, als darauf zu warten, dass die Prüfer die Ergebnisse verkünden.

Alle Prüflinge haben bestanden! Wir gratulieren Falk, Ben, Johanna und Sven herzlich zu ihren neuen Gürteln. Außerdem gilt großer Dank Lennart für seinen Einsatz als Uke in gleich vier aufeinanderfolgenden Prüfungen in zwei Sportarten.


Text: Saskia Nieke (28.03.2022)
Fotos: Saskia Nieke





Admin / Kontakt / Sitemap / Impressum